Tanja Eberle

      Spirituelle Philosophin



 

Wer ich bin, woher ich komme und wohin ich geh

Weiss ich selbst auch noch nicht. Gut, wenn Sie mich fragen, wer ich bin, dann würde ich Ihnen wie folgt antworten, um sie nicht zu verwirren:

Ich bin 45 Jahre alt, 153 cm gross, habe eine grün-braune Augenfarbe sowie eine zierlich wirkende Erscheinung. Ich lebe mit meinem 3,5-jährigen Sohn in den Flumser Bergen. Wir bewohnen ein altes, knarrendes Haus am Waldrand, in dem unser junger Kater Luigi unseren Alltag ergänzt.

Nach meiner Ausbildung als Pflegefachfrau sammelte ich wertvolle Erfahrungen in verschiedenen Bereichen des Gesundheitswesen. 

Meine Berufserfahrungen erstrecken sich mittlerweile über 26 Jahre. In diesen Jahren begleitete ich Menschen und ihre Angehörigen im natürlichen Sterbeprozess. Mit Menschen am Lebensende einen Dialog einzugehen ist für mich die höchste Form von Wertschätzung, Respekt und Vertrauen. 

Das Bewusstsein über das Sterben und den Tod treiben mich im Leben voran Dinge anzugehen, statt sie vor mir herzuschieben. Dabei stelle ich immer wieder an mir fest, dass ich das Leben intensiver und tiefgründiger erfahre, wenn ich den Tod in mein Leben integriere statt ihn ignoriere. Täglich setze ich mich damit auseinander. Sei es mit mir selbst oder in Dialogen mit anderen Menschen. Nur so ist es mir möglich den Antworten auf  "Wer bin ich, woher komme ich und wohin gehe ich?" näher zu kommen, um diese Fragen spätestens an meinem Lebensende beantworten zu können.

Rhetorik, Philosophie und Spiritualität spielen eine wichtige Rolle in meinem Leben. Ich setze mich gerne philosophisch mit meinen Gedanken auseinander. Spiritualität definiere ich als die Erlangung der Erkenntnis tiefster Ebene menschlicher Wahrheit. Meine Spiritualität lebt in einem freien Geist. Er will entdecken, forschen, hinterfragen und erkennen. Er will sich nicht an eine Religion binden. Rhetorik bedeutet für mich: die Kunst eine Rede so zu halten, dass die Menschen meinen vorgetragenen Inhalt verstehen und es ihnen die Zeit wert war meine Worte anzuhören um sich davon inspirieren zu lassen. 

Mein Taschenbuch "Ein Baum der seine Federn verliert" entstand aus meiner Leidenschaft zu schreiben. Es beschreibt meine Bewusstseinsentwicklung innerhalb eines Jahres und meine beruflichen Erfahrungen in der Begleitung von sterbenden Menschen und ihren Angehörigen. 


Meine Email

 

info@tanjaeberle.ch